Quickly Reviewed #8: Old Pulteney - 8 y. o.Gordon & MacPhail

Über den Whisky: Die Brennerei Pulteney wurde 1826 gegründet und liegt hoch im Norden Schottlands im Örtchen Wick. Bis vor einiger Zeit war sie damit sogar die nördlichste Festland-Brennerei des Landes, nun ist  dieser Titel an Wolfburn weitergegeben worden.
Gordon & MacPhail ist einer der größten unabhängigen Abfüller in Schottland und bietet Whisky in allen Preisklassen an.

Nase: Süß, frisch und fruchtig. Wirklich angenehm. Noten von Apfel-Birnen-Kompott.

Ganz links steht etwas schüchtern unser heutiger Kandidat. Ok, die
Konkurrenz war auch groß!
Geschmack: Sehr angenehm mild, fast schon etwas zu mild. Aber was will man bei 40% auch erwarten? Ganz leicht und delikat liegt der Whisky am Gaumen, vanillige Bourbonnoten kommen an die Zunge. Zum Glück lassen sich auch deutlich salzige Noten finden. Der Brennereicharacter scheint also schön durch.

Finish: Nur eine sehr dezente Bitternote, nach 8 Jahren kann man hier auch nicht zu viel erwarten. Jetzt kommen etwas Kräuter dazu und das Salz verbleibt als bleibende Note. Insgesamt ein eher kurzer Abgang.

Abschließende Gedanken: Erwartungen hatte ich an diesen Whisky eigentlich nicht, war dafür aber eher positiv überrascht. Mir schmeckt dieser Old Pulteney ganz gut, allerdings muss er sich mit der normalen 12 Jahre Abfüllung messen lassen, da beide ungefähr gleich stark im Geldbeutel zuschlagen. Ob er diesen Vergleich gewinnt? Wahrscheinlich dann doch nicht ...


Kategorie: Single Malt Scotch Whisky
Destille: Old Pulteney (Highlands)
Preis: 0-50€ (35€)

40%
Kältefiltration: Ja
mit Farbstoff: Ja

Abschließende Bewertung: 4/7



############### 


About the whisky: Pulteney was founded in 1826 in the small town of Wick. For a long time it was the most northern distillery on the scottisch mainland. But that title now belongs to Wolfburn. Pulteney is famous for its salty, coastal malts.

Nose: Sweet, fresh and fruity. I like it, it is not overwhelming or complex but still nice. Reminds me of stewed fruit with apples and pears.

Taste: Sweet again and very mild. Maybe a bit higher strength would have been better (as always with 40% ABV whiskys...). Vanilla and bourboncask notes stick to the tongue. And then there is a salty note, maybe a bit like walking along the beach. 

Finish: Only an unobtrusive oaky note. Some herbs follow as well and a salty note remains on the tongue. It is a rather short finish, but maybe that's to be expected after only 8 years of maturation.

Overall/Final Thoughts: I didn't have expectation when I tasted this whisky. But I have to admit that I am pleasantly surprised by it. I like the salty notes of Old Pulteney and you can really taste them here. But as this one costs about 35€ it is in the same category as the regular 12 year old (which you can get for around 30€) and I'm afraid I would go for the original bottling every time.


Category: Single Malt Scotch Whisky
Distillery: Old Pulteney (Highlands)
Price: 0-50€ (35€ in Germany)
40% ABV
Chillfiltration: Yes
Artificial Colour: Yes

Final Score: 4/7

Kommentare

Beliebte Posts